MOBILITÄT MESSEN

UNSER LEISTUNGSANGEBOT

METHODENBERATUNG UND PRE-TESTS

  • INFO
  • Aufbauend auf die umfangreiche Methodensammlung unterstützt das MOBILITY LAB die Methodenauswahl und die Konzeption von Mobilitätserhebungen. Die Beratung wird an die spezifischen Fragestellungen der Innovationsvorhaben angepasst. Dafür stehen Erfahrungsberichte zu bereits getesteten Werkzeugen und Technologien zu unterschiedlichen Erhebungsmethoden zur Verfügung.
    Außerdem besteht die Möglichkeit, Pre-Tests von Methoden und Werkzeugen mit wenigen ProbandInnen durchzuführen, um die Praxistauglichkeit in speziellen Einsatzbereichen zu überprüfen.

    IHRE VORTEILE

    • Unterstützung bei der Konzeption von Mobilitätserhebungen
    • Beratung zum methodischen und technologischen State-of-the-Art
    • Bereitstellung von praxisorientierten Materialien und Erfahrungsberichten zu Erhebungsmethoden
    • Anpassung und Weiterentwicklung von Methoden für spezifische Fragestellungen

    DIE KOSTEN
    Kostenlose Basisleistung: Erstberatung zur Methodenauswahl
    Kostenpflichtige Zusatzleistungen: Spezifische Beratungen, die maßgeschneidert für ein Innovationsvorhaben umgesetzt werden.

    VERFÜGBARKEIT
    Ab 3. Quartal 2018

  • KONTAKT
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Martin Berger
    E: martin.kp.berger@tuwien.ac.at
    Dipl.-Ing. Isabel Stumfol
    E: isabel.stumfol@tuwien.ac.at
    T: 01 / 58801 280 713

    MOBIMETER: MOBILITÄTSVERHALTEN GPS-UNTERSTÜTZT ERFASSEN

    • INFO
    • Der MobiMeter wird als zentrales Erfassungs- und Analysewerkzeug für Mobilitätsverhalten innerhalb des MOBILITY LABS Graz aufgebaut. Damit wird den Innovationsvorhaben eine durchgehende Leistung angeboten, um Mobilitätsverhalten GPS-unterstützt zu erfassen, auszuwerten und zu visualisieren.
      Die einzelnen Komponenten des MobiMeters erfüllen folgende Aufgaben:

      Bei der Auswertung werden die erhobenen Mobilitätsdaten mit Daten zur (Verkehrs-)Infrastruktur oder zur räumliche Struktur in Beziehung gesetzt. So lassen sich Fragestellungen beantworten, welche Faktoren die Verkehrsmittel-wahl einer bestimmten Zielgruppe (z.B. Studierende) am meisten beeinflusst oder wie sich Änderungen der Infrastruktur auswirken. Die Auswertungs-ergebnisse werden als Berichte, Diagramme, Kartenlayer, ect. ausgegeben.

      IHRE VORTEILE

      • Bereitstellung von aktuellen und detaillierten Daten zum Mobilitätsverhalten
      • Aufzeigen von Zusammenhängen durch die Integration unterschiedlicher Datenquellen
      • Überprüfung und Sichtbarmachung von Wirkungen von Maßnahmen (z.B. Vorher/Nachher-Vergleich)
      • Identifikation von Handlungsfeldern für Änderung des Mobilitätsverhaltens
      • Zielgerichtete Kommunikation durch vielfältige Möglichkeiten zur Aufbereitung und Visualisierung der Ergebnisse

      DIE KOSTEN
      Kostenlose Basisleistungen: Set an standardisierten Auswertungen und Kennzahlen, Basis-Visualisierungen als Kartenlayer
      Kostenpflichtige Zusatzleistungen: Maßgeschneiderte Auswertungen für konkrete Fragestellung. Spezifische Visualisierungen der Auswertungs-ergebnisse als WMS-, WFS-Layer,.shp-Dateien oder Diagramme. Interaktive Webkarten

      VERFÜGBARKEIT
      ab 2. Quartal 2019

    • KONTAKT
    • Dr. Stefan Kollarits | Dipl.-Ing. Ulrike Brocza
      stefan.kollarits@prisma-solutions.at | ulrike.brocza@prisma-solutions.at
      T: 02236 47975

      EXPLORATIVE METHODEN: MOBILITÄTSVERHALTEN VERSTEHEN

      • INFO
      • Neben „klassischen“ Mobilitätserhebungen bietet das MOBILITY LAB ein Repertoire an explorativen Methoden. Diese können sowohl für die Befragung zum Mobilitätsverhalten als auch zur Kommunikation von Strategien, Maßnahmen oder Projektergebnissen dienen. Beispiele für „explorative“ Methoden sind

        • Mental Maps
        • Methoden zur Bewusstseinsbildung
        • Visioneering
        • Co-Creation Workshops

        IHRE VORTEILE

        • Erfassung von Einstellungen und Verhaltensmustern
        • Erkennen von Zusammenhängen
        • Zielgruppen-orientierte Kommunikation

        DIE KOSTEN
        Kostenlose Basisleistung: Erstberatung und Bereitstellung von Materialien
        Kostenpflichtige Zusatzleistung: Aufbereitung von explorativen Methoden für spezifische Fragestellungen

        VERFÜGBARKEIT
        Ab 3. Quartal 2018

      • KONTAKT
      • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Martin Berger
        E: martin.kp.berger@tuwien.ac.at
        Dipl.-Ing. Isabel Stumfol
        E: isabel.stumfol@tuwien.ac.at
        T: 01 / 58801 280 713

        BERATUNG ZUM DATENSCHUTZ

        • INFO
        • Das MOBILITY LAB berät und unterstützt zu Fragen des Datenschutzes bei

          • den unterschiedlichen Arten der Nutzer*innen-Beteiligung
          • der Durchführung von Mobilitätserhebungen und -befragungen (GPS-gestützt, Papier- Fragebögen, Online-Befragungen, etc.)
          • der Auswertung und Darstellung von Daten zu Mobilitätsverhalten, Meinungen und Einstellungen

          Dazu werden bereitgestellt:

          • Leitfaden zu Daten- und Persönlichkeitsschutz
          • Vorlagen, z.B. für Zustimmungserklärungen

          IHRE VORTEILE

          • Fundierte Beratungen aus einer Hand mit dem Fokus auf Mobilitätsthemen
          • Unterstützung bei speziellen Fragestellungen von Innovationsvorhaben
          • Weitervermittlung bei komplizierten Problemlagen

          DIE KOSTEN
          Basisleistung: Erstberatung und Zurverfügungstellung von Material, Leitfäden, Basisformularen, etc. (kostenlos für die NutzerInnen)
          Zusatzleistung: Unterstützung bei spezifischen Fragestellungen und Problemlagen (kostenpflichtig)

          VERFÜGBARKEIT
          sofort

        • KONTAKT
        • Dr. Stefan Kollarits | Dipl.-Ing. Ulrike Brocza
          stefan.kollarits@prisma-solutions.at | ulrike.brocza@prisma-solutions.at
          T: 02236 47975