PARTNER DES MOBILITY LAB

STADTREGION GRAZ BEWEGT

Holding Graz – Kommunale Dienstleistungen GmbH

Die Holding Graz zählt zu den führenden Dienstleistungsunternehmen des Landes Steiermark. Die Holding Graz Linien sind der zentrale Anbieter der Stadt Graz für öffentlichen Verkehr. Als Betreiberin des öffentlichen Verkehrs haben die Holding Graz Linien umfangreiche Erfahrungen in der Umsetzung von Infrastruktur und deren Bewirtschaftung.
Zum Leistungsportfolio der Holding Graz GmbH gehören: Das Anbieten und Weiterentwickeln von Mobilitätsdienstleistungen im Bereich des öffentlichen Verkehrs, die Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätsstrategien für Graz, die Analyse der NutzerInnenbedürfnisse im Mobilitätsbereich, die Information und Beratung über Mobilitätsangebote sowie die Integration von elektromobilen Angeboten. Der Spartenbereich Mobilität mit Dipl.-Ing. Andreas Solymos bildet die geschäftsführende Stelle des MOBILITY LAB.

Kontakt:
Holding Graz
Kommunale Dienstleistungen GmbH
Andreas Hofer Platz 15
8010 Graz

Tel.: 0316 / 887-1330
office@mobility-lab.at

e-mobility Graz GmbH

Die „e-mobility Graz“ (mit ihren Gesellschafterinnen Holding Graz – Kommunale Dienstleistungen GmbH, Energie Graz GmbH & CO KG und Energie Steiermark AG) ist eine Projekt- und Dienstleistungsgesellschaft, die mit der Umsetzung der „Modellregion für Elektromobilität Großraum Graz“ betraut ist.
Zum Leistungsportfolio der e-mobility GmbH gehören unter anderem: das Abwickeln von Förderfällen; das Entwickeln, Anbieten und Weiterentwickeln von intelligenten Mobilitätsdienstleistungen; die Vermarktung von Gesamtpaketen bestehend aus E-Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur und den dazugehörigen Datendienstleistungen und PV-Anlagen; die Schaffung von Informations-, Test- und Zugangsmöglichkeiten für Elektromobilität für die Bevölkerung. Die e-mobility Graz GmbH hat sich über ihre Funktion als reine Förderabwicklung zum ganzheitlichen Know-How-Träger für nachhaltige, innovative und verschränkte Lösungsansätze weiter entwickelt.

Kontakt:
e-mobility Graz GmbH
Steyrergasse 114
8010 Graz

DI Robert Schmied
Dr.in Marie-Theres Stampfl
Tel.: 0316 / 887 1330
office@emobility-graz.at

Grazer Energieagentur GmbH (GEA)

Seit Beginn des Jahres 1998 bietet die Grazer Energieagentur Beratungsleistungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energieträger mit dem Ziel einer effizienten, umwelt- und klimaschonenden, sozialverträglichen Bereitstellung von Energiedienstleistungen.
Gesellschafter der Grazer Energieagentur Ges.m.b.H. sind die Stadt Graz (47,5%), die Energie Graz GmbH & CoKG (47,5%) und die Steirische Gas-Wärme GmbH (5%). Im „Arbeitsausschuss“, der als Art Beirat fungiert, sind weiters die Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer Steiermark und das Land Steiermark vertreten. Gerade durch die Eigentümerstruktur bzw. durch den Arbeitsausschuss als Plattform relevanter Akteure im Energiebereich ist die GEA in einer ausgezeichneten Position an dem vorliegenden Forschungsprojekt mitzuwirken.

Die Grazer Energieagentur hat derzeit ein Team aus 15 hochqualifizierten Mitarbeitern; ihre Expertise reicht von Energietechnik, Gebäudetechnik, Wirtschaft, Umweltwissenschaften bis zum Marketing.

Die Arbeitsfelder der Grazer Energieagentur sind:

  • Beratung und Projektabwicklung für Liegenschaftseigentümer, Industrie- und Gewerbebetriebe
  • Forschungsprojekte zur Entwicklung und Verbreitung innovativer Dienstleistungen und nachhaltiger Technologien
  • Aktionsprogramme und Konzepte

Als Wegbereiter und Impulsgeber für neue Lösungsansätze im Energiebereich versucht die Grazer Energieagentur innovativen Dienstleistungen und nachhaltigen Technologien zum Durchbruch zu verhelfen. Insbesondere werden innovative Organisations- und Finanzierungsmodelle, wie Contracting mit Thermoprofit, entwickelt und verbreitet. Als unabhängige Beraterin unterstützt sie Energieprojekte mittels Beratung, Information und neuen Dienstleistungen. Mit Hilfe eines Kooperationsnetzwerks aus leistungsfähigen Unternehmen, Behörden, Fördereinrichtungen, Energieversorgern und erfahrenen Energieexperten wird kompetente und rasche Unterstützung bei Energieprojekten geboten.
Die GEA hat in den letzten Jahren an verschiedenen nationalen und internationalen Programmen u.a. als federführender Projektleiter und –koordinator teilgenommen und zur Weiterentwicklung innovativer Konzepte und der Marktaufbereitung für nachhaltige Technologien beigetragen. Dazu zählen Projekte im Rahmen der Programme „Haus der Zukunft“ und „Energiesysteme der Zukunft“ des BMVIT, der EU-Programme EIE, SAVE, ALTENER, 6.RP und LIFE und für das Netzwerk Ökoenergie Steiermark (NÖST).

Kontakt:
Grazer Energieagentur
Kaiserfeldgasse 13/I
8010 Graz

DI Dr. Birgit Kohla
Teresa Kallsperger MSc
Tel.: 0316/811 848
office@grazer-ea.at
www.grazer-ea.at

PLANUM Fallast Tischler & Partner GmbH

Seit Gründung des Ingenieurbüros als IBV-FALLAST 1994 (ab Juli 2015 PLANUM Fallast Tischler & Partner GmbH) war die Orientierung nicht nur auf die praktische Tätigkeit ausgerichtet. Aufgrund der Tätigkeit des Geschäftsführers Dr. Fallast an der TU Graz bis 2014 (Institut für Straßen- und Verkehrswesen, Stellvertreter des Institutsvorstandes bis 2014) besteht eine enge Verbindung zu Forschung und Entwicklung. PLANUM stellt somit die Verbindung zwischen den forschungsorientierten Projektpartnern und der Praxis dar, da bei PLANUM beide Bereiche in den letzten 20 Jahren intensiv bearbeitet wurden. Seit Oktober 2015 ist Dr. Fallast auf der Liste der zertifizierten Verkehrssicherheitsguter des BMVIT.
Die langjährige Erfahrung des Büros PLANUM bei der Abwicklung von Forschungsprojekten sichert die Leistungsfähigkeit für die Bearbeitung von Aufgaben im geplanten Mobilitätslabor. Dazu steht eine umfangreiche Software-Ausstattung zur Verfügung (Mikro- und Makroskopische Verkehrsmodellierung, verkehrstechnische Simulation, Simulation von Umweltwirkungen wie Schall, Luftschadstoffe und Erschütterungen, Ausrüstung für Verkehrsbeobachtungen, GIS-Standardsoftware).

Kontakt:
PLANUM Fallast Tischler & Partner GmbH
Mobilität – Raum – Umwelt
Gartengasse 29
8010 Graz

Dr. Kurt Fallast, Geschäftsführug
DI Georg Huber
Tel.: 0316 / 39 33 08
fallast@planum.eu, huber@planum.eu
www.planum.eu

PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH

PRISMA solutions steht seit 16 Jahren für innovative IT-Lösungen im Verkehrsbereich sowie für Projektmanagement nationaler und internationaler Projekte. Zurzeit sind ca. 40 MitarbeiterInnen beschäftigt. Im Kompetenzfeld Transportation & Geoinformation werden innovative Lösungen entwickelt, die der öffentlichen Verwaltung die Möglichkeit bieten, die Infrastruktur sowie das Verkehrsgeschehen zu verwalten und den VerkehrsteilnehmerInnen die Nutzung zu erleichtern. Dabei liegt der Fokus auf der Vernetzung von Daten und Informationen. Im Kompetenzfeld Management Consulting bietet PRISMA solutions Dienstleistungen rund um Projektmanagement, Finanzmanagement und projektbegleitende Öffentlichkeitsarbeit für nationale und internationale (Forschungs-)Projekte.
Etwa 75% aller KundInnen stammen aus der öffentlichen Verwaltung. Viele für kommunale Auftraggeber realisierte Services und Projekte machen PRISMA solutions zum Kompetenzführer in diesem Anwendungsgebiet. Auch kommerzielle Anbieter von Routingservices, Veranstalter, Einsatzkräfte oder Straßenerhalter profitieren von den Lösungen für Verkehrsorganisation, -modellierung, Informationsintegration sowie Infrastrukturerhaltung. Beim Sondierungsprojekt Mobilität über Stadtgrenzen hatte PRISMA solutions die Projektleitung inne.

Kontakt:
PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH
Klostergasse 18
2340 Mödling

Dr. Stefan Kollarits, Geschäftsführung
Dipl.-Ing. Ulrike Brocza
Tel.: 032236 / 47975
stefan.kollarits@prisma-solutions.at, ulrike.brocza@prisma-solutions.at
www.prisma-solutions.at

StadtLABOR

Das StadtLABOR ist Forschungs- und Innovations-Plattform für kooperative Stadtentwicklung, Beteiligung und urbane Innovations- und Transformationsprozesse. Das StadtLABOR steht für einen inter- und transdisziplinären Zugang in der Lösung urbaner Herausforderungen sowie für ein integratives, koordiniertes Zusammenspiel von sozialen und technologischen Innovationen. Die Leistungspalette umfasst u.a. Begleitung von Quartiers- und Stadt(teil)entwicklungen (z.B. Stadtteil-/Quartiersmanagement), Design von Multiakteurs-/Stakeholderprozessen (Beteiligungsformate, Prozessarchitektur), Strategie- und Prozessberatung in Bezug auf offene Innovations- und Transformationsprozesse (Reallabore/Living Labs, Design Thinking, etc.), Kooperative Lern- und Vernetzungsformate (Learning Safaris, etc.). Seit 2015 ist das StadtLABOR Mitglied im European Network of Living Labs (www.openlivinglabs.eu).
Das interdisziplinäre Team des StadtLABOR vereint unterschiedlichste Fachbereiche, u.a. Innovations-, Transformationsprozesse, Stakeholdereinbindung, Mediation und Partizipation, Architektur, Soziologie, Sozialarbeit/ Sozialmanagement oder Nachhaltigkeit. Es liegen langjährige Erfahrungen interdisziplinärer Projektentwicklungen im urbanen Kontext auf nationaler und internationaler Ebene vor.

Kontakt:
StadtLABOR – Innovationen für urbane Lebensqualität GmbH
Griesgasse 40
8020 Graz

Mag. Barbara Hammerl, Geschäftsführung
Tel.: 0316 / 22 89 46
barbara.hammerl@stadtlaborgraz.at
www.stadtlaborgraz.at

Technische Universität Graz

Für das Mobilitätslabor Graz grenzenlos sind das Institut für Straßen- und Verkehrswesen (ISV) (Koordination an der TU Graz) und das Institut für Städtebau (Stb) eingebunden. Weitere Institute (Technische Logistik, Institut für Geodäsie,…) werden bei Bedarf beigezogen. Das ISV ist in Lehre und Forschung zu folgenden Fachbereichen tätig: Verkehrsmanagement, -planung, -technik, -sicherheit, – erhebungen und -modelle. Methoden zur Simulation der Verkehrsnachfrage, verkehrsmittel-über­greifende Verkehrsmanagement­techniken und die Entwicklung von Verkehrsmodellen unterschiedlicher räumlicher und zeitlicher Ausdehnung inklusive Erarbeitung der dafür erforderlichen Grundlagen durch empirische und messtechnische Datenerhebungen stellen wichtige Forschungsschwerpunkte dar. Die theoretischen wissenschaftlichen Arbeiten des Stb beziehen sich auf Stadtentwicklungsprozesse und die Erforschung von Siedlungsgefügen und Architektur im jeweiligen kulturellen Kontext. Schwerpunkte der Forschung liegen u.a. in den Bereichen Smart Cities, Stadt und Energie und PPP Finanzierungsmodelle für nachhaltige Stadtentwicklung.

Kontakt:
Technische Universität Graz
Rechbauerstraße 12/II
8010 Graz

Univ. Prof. Aglaée Degros
Leiterin des Instituts für Städtebau
Tel.: 0316/873 6286
a.degros@tugraz.at

Dipl.-Ing. Dr. Eva Schwab
Tel.: 0316/873 6282
eva.schwab@tugraz.at

Arch. Dipl.-Ing. Ernst Rainer
Tel.: 0316/873 6789
ernst.rainer@tugraz.at

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Fellendorf
Institutsleitung Straßen- und Verkehrswesen
Tel.: 316/873 6221
martin.fellendorf@tugraz.at

Dipl.-Ing. Stefan Flucher
Tel.: 316/873 6221
stefan.flucher@tugraz.at, isv@tugraz.at

www.tugraz.at

Technische Universität Wien, Department für Raumplanung

Der Fachbereich Verkehrssystemplanung (IVS) ist in der Lehre und Forschung im Bereich Verkehr und Mobilität aktiv. Im Bereich der Forschung verfolgt der Fachbereich folgende
Themenschwerpunkte: Verkehrsplanung und -konzepte, Mobilitätsmanagement, empirische Mobilitätsforschung, Verkehrsmodellierung und Bewertungsmethoden. Der Fachbereich Verkehrssystemplanung verfügt über umfassende Kompetenzen im Bereich der Mobilitätsforschung, wie Referenzen u. a. für das KFV, die MA 18 der Stadt Wien, die ASFiNAG, die ÖBB und das BMVIT belegen. Die MitarbeiterInnen verfügen über System-, Prozess- und Umsetzungswissen im Bereich Mobilität verknüpft mit IKT, Raum sowie Energie.

Der Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung konzentriert sich in der Lehre und der Forschung auf dem Gebiet der regionalen Entwicklungsplanung. Themen in der Forschung sind regionale Entwicklungsstrategien, der territoriale Zusammenhalt in Europa, Gender Mainstreaming in der Raumplanung, Energieraumplanung und kommunikationsorientierte Planungsprozessen. Der Fachbereich verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich der angewandten Regionalforschung und der Gestaltung von Planungs- und Partizipationsprozessen. Die MitarbeiterInnen verknüpfen die planungstheoretische Basis und Umsetzungswissen aus Planungs- und Forschungspraxis.

Kontakt:
Technische Universität Wien, Department für Raumplanung und Raumordnung
Augasse 2-6, 2.OG
1090 Wien

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Martin Berger,
Dipl.-Ing. Isabel Stumfol
Tel.: 01 / 58801 280 713
isabel.stumfol@tuwien.ac.at

(c) Graz Tourismus - Harry Schiffer